Allgemein Brot backen Geschenkideen Gesponserter Beitrag Rezensionen und Tests Sauerteig

Brot backen? – Nur noch mit der „Sauerteig-Diva“!

Für mich war es immer zu kompliziert und unpraktisch, einen Sauerteig anzusetzen oder die „Sauerteig-Diva“ zu bändigen, denn selbst die besten Bücher haben bei mir in aller Regel versagt…, doch mithilfe der Anleitung des 2014 im AT Verlag erschienenen Buches „Sauerteigbrot“ von meinem Lieblingshobbybäcker Martin Johansson, welches mir für diese Rezension zur Verfügung gestellt wurde, gelingt dies ohne Schwierigkeiten!

dscn1827
Von Bläschen durchsetzter Sauerteig

Und mittlerweile weiß ich: nichts ist einfacher herzustellen als Natursauerteig ohne chemische Zusätze! Das Buch an sich ist sehr einfach, aber wirklich übersichtlich gehalten, sodass man sich nicht ewig durchblättern muss, um das Entscheidende zu finden – die Anleitung für richtig guten Roggensauerteig. Dafür muss man neben dem richtigen Verhältnis der zwei! Zutaten aber vor allen Dingen Zeit investieren, d.h. in etwa fünf Tage. Bei mir hat es etwas länger gedauert, doch über der wärmenden Heizung fühlen dich die Hefepilze und Milchsäurebakterien der Teigmasse pudelwohl, sodass man in der Regel nicht mehr als fünf Tage investieren muss…

Mithilfe dieses sogenannten Anstellguts ist es nun ganz einfach, von einem Rezept zum anderen zu schwenken und bei Johansson kann ich nur sagen, dass man anfangs gar nicht weiß, wo man überhaupt anfangen soll, doch nach einiger Eingewöhnung hat man schnell seine Lieblingsrezepte. Meines ist ganz klar das „Echt saure Brot“, welches mit einem kräftigen Charakter und eine durch den Sauerteig sehr feine Note gänzlich überzeugt!! Übrigens: Wenn man einmal sein Anstellgut hergestellt hat, muss man dieses lediglich jede Woche „füttern“ und auffrischen, was dann nur noch 24 Stunden in Anspruch nimmt.

dscn1829
Am besten klappt`s im Weckglas!

Letzten Endes gefällt mir aber neben aller Übersichtlichkeit besonders, dass Johansson dem Leser dieses Backbuchs und Ratgebers die zeitliche Einteilung des Backtages vorweg nimmt, sodass dem Backvergnügen fast nichts mehr im Wege steht…fast, denn bei den Rezepten fehlt die Angabe der Typenzahlen für das Mehl, sodass man sich mehr auf sein „Teiggefühl“ als auf das Rezept als eindeutige Richtschnur verlassen muss, doch nicht zuletzt sollte das ja eigentlich immer so sein beim Backen…

Als Ergänzung zu „Brot Brot Brot“ ist dieses auf den ersten Blick kleine, aber dennoch sehr feine Büchlein durchaus zu empfehlen, zumal Johansson das Backen unkompliziert authentisch macht!

Psst! Demnächst werde ich Euch auf hefeXpert auch noch einmal mein ganz persönliches Sauerteigrezept vorstellen…

Über Martin

Bloggen ist meine Passion - ständig bin ich dabei auf der Suche nach immer neuen Produkttrends, Reiseimpressionen oder Rezepten...dabei schreibe ich unabhängig über alles, was mich gerade fasziniert! Du hast Fragen oder Anregungen? Kein Problem, schreib`mir doch einfach;-)

2 comments on “Brot backen? – Nur noch mit der „Sauerteig-Diva“!

  1. Wie recht du hast: nicht immer über Sauerteig quatschen (ist ja sooo schwierig) sondern einfach einen ansetzen! Dann wird man für die Mühe auch mit super Broten belohnt – und das Anstellgut wird mit jedem Auffrischen immer besser!

    • Ja, Sauerteig MUSS man als Hobbybäcker einfach angesetzt haben, denn gerade Brot, die auf Industriehefe verzichten, schmecken besonders fein!! (-;

Gefällt Dir, was Du liest? - Hinterlasse einen Kommentar!!;-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: